Unsere Statuten

Art. 1  Name

Die "Spielgruppe Amriswil" (im folgenden Spielgruppe genannt) ist ein politisch und konfessionell neutraler Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Ihr Sitz ist in Amriswil.

Art. 2  Zweck

Die Spielgruppe versteht sich als soziales Erfahrungsfeld für Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren. Den Kindern soll ermöglicht werden, beim gemeinsamen Tun ihren Tätigkeits- und Erforschungsdrang auszuleben und ihren eigenen Platz in einer Gruppe Gleichaltriger zu finden. Den Kindern wird ein grosser Freiraum und zugleich klare Grenzen geboten. In diesem Sinne bezweckt die Spielgruppe die Wahrnehmung vorschulischer Aufgaben.

II. MITGLIEDSCHAFT

Art. 3  Mitglieder

Die Spielgruppe besteht aus Aktivmitgliedern, Passivmitgliedern und Ehrenmitgliedern.

Als Aktivmitglieder können alle Personen aufgenommen werden, welche die Spielgruppe durch persönliche Mitarbeit und Mitgliederbeiträge unterstützen.

Passivmitglieder sind die Eltern der Spielgruppenkinder und die Gönner des Vereins. Sie bezahlen jährlich den Passiv-Mitgliederbeitrag, wobei ihnen aber kein Stimm- und Wahlrecht zusteht.

Ehrenmitglieder sind Personen, die sich in besonderer Weise um den Verein verdient gemacht haben. Die Ernennung erfolgt auf Vorschlag des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung. Ehrenmitglieder sind von allen Verpflichtungen entbunden und bezahlen keinen Beitrag. Sie haben das Stimm- und Wahlrecht.

Art. 4  Aufnahme

Die Aktivmitgliedschaft wird mit mündlicher oder schriftlicher Beitrittserklärung und entsprechendem Aufnahmebeschluss der Vereinsversammlung begründet. Die Passivmitgliedschaft entsteht mit der Bezahlung des jährlichen Mitgliederbeitrages.

Art. 5  Ausschluss

Aktivmitglieder können durch schriftliche Mitteilung an den Vorstand unter Beachtung einer halbjährigen Frist auf das Ende des Vereinsjahres ihren Austritt erklären. Es besteht kein Anspruch auf das Vermögen des Vereins oder Rückerstattung bezahlter Beiträge. Die Aktivmitgliedschaft erlischt auch, wenn der Mitgliederbeitrag während zwei Jahren nicht mehr einbezahlt wurde.

Die Passivmitgliedschaft erlischt, sofern der Mitgliederbeitrag nicht mehr bezahlt wird.

Ein Mitglied, das den Zielsetzungen des Vereins entgegenwirkt, kann vom Vorstand ausgeschlossen werden. Der mit eingeschriebenem Brief zu eröffnende Beschluss erfolgt in der Regel auf vorherige Anhörung des betroffenen Vereinsmitgliedes.

III. ORGANISATION

Art. 6  Organe

Die Organe der Spielgruppe sind:

a)  die Mitgliederversammlung

b)  der Vorstand

c)  die Revisoren.

Art. 7  Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ. Es stehen ihr nachfolgende Befugnisse zu:

a)  Wahl der Präsidentin und der übrigen Vorstandsmitglieder;

b)  Wahl zweier Rechnungsrevisoren;

c)  Aufnahme von Aktivmitgliedern;

d)  Abnahme der Jahresrechnung sowie des Berichtes der Kontrollstelle;

e)  Festsetzung der Mitgliederbeiträge (im Rahmen von Art. 14);

f)   Genehmigung des Jahresberichtes der Vereinspräsidentin;

g)  Genehmigung der Protokolle der Mitgliederversammlungen;

h)  Entscheide über Statutenänderungen;

i)   Auflösung des Vereins;

k)  Stellungnahme zu allen weiteren Geschäften, die der Vorstand der Mitgliederversammlung unterbreitet.

Jedem Aktivmitglied und jedem Ehrenmitglied steht an der Mitgliederversammlung eine Stimme zu. Die Mitgliederbeschlüsse werden mit der Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder gefasst. Im Falle der Stimmengleichheit fällt der Vereinspräsidentin der Stichentscheid zu.

Die Änderung der Statuten, die Auflösung des Vereins oder der Zusammenschluss mit einem anderen Verein erfordert eine Zweidrittelsmehrheit der anwesenden Mitglieder.

Art. 8  Durchführung der Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet alljährlich in der ersten Hälfte des Jahres statt. Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich unter Angabe des Ortes sowie der zu behandelnden Traktanden. Die Einladungen sind den Mitgliedern mindestens 10 Tage vor dem Sitzungstermin zuzustellen.

Die Mitgliederversammlungen werden durch die Präsidentin und bei der Verhinderung durch ihre Stellvertreterin geleitet. Über die Verhandlungen wird ein Protokoll geführt.

Art. 9  Ausserordentliche Mitgliederversammlung

Ausserordentliche Mitgliederversammlungen werden vom Vorstand einberufen, sofern Geschäfte vorliegen, deren Behandlung der Mitgliederversammlung zustehen.

Die Einberufung einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung kann zudem von einem Fünftel der stimmberechtigten Mitglieder schriftlich und unter Angabe des Zweckes beim Vorstand verlangt werden.

Art. 10  Vorstand

Der Vorstand besteht aus der Präsidentin und 4 - 6 weiteren Mitgliedern. Der Vorstand konstituiert sich mit Ausnahme der Präsidentin selbst. Er bestimmt eine Vizepräsidentin, eine Aktuarin sowie einen Kassier.

Dem Vorstand obliegen alle Geschäfte, die nicht durch die Statuten einem anderen Organ zugewiesen sind. Insbesondere fallen ihm nachfolgende Aufgaben zu:

a) Leitung des Vereins;

b) Vollzug der Vereinsbeschlüsse;

c) Erlass von Reglementen und Richtlinien;

d) Anstellung der Spielgruppen-Leiterinnen;

e) Organisation der Spielgruppenaktivitäten in Zusammenarbeit mit den
Spielgruppen-Leiterinnen;

f)  Auftragserteilung an die Spielgruppen-Leiterinnen;

g) Festlegung der Elternbeiträge (Spielgruppen-Entgelt);

h) Verwaltung der Vereinskasse;

i)  Streichung von Passivmitgliedern bei Nichtbezahlung des Mitgliederbeitrages;

k)  Ausschluss von Mitgliedern.

Nach aussen wird die Spielgruppe durch die Präsidentin vertreten und in ihrer Abwesenheit durch die Vizepräsidentin in Verbindung mit einem anderen Vorstandsmitglied.

Im Verkehr mit Bank und Post ist die Präsidentin und der Kassier einzelzeichnungsberechtigt.

Der Vorstand besammelt sich auf Einladung der Präsidentin oder auf Begehren dreier Vorstandsmitglieder. Über die Sitzungen wird ein Protokoll geführt. Das Protokoll ist von der Aktuarin und der Präsidentin zu unterzeichnen.

Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei Mitglieder anwesend sind. Er fasst seine Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei gleicher Stimmenzahl fällt die Präsidentin den Stichentscheid. In dringlichen Angelegenheiten kann die Präsidentin Zirkularbeschlüsse anordnen.

Art. 11  Spielgruppen-Leiterinnen

Die Spielgruppen-Leiterinnen besammeln sich auf Einladung der Präsidentin oder auf Begehren dreier Spielgruppen-Leiterinnen, sooft es für die Organisation und Koordination der Spielgruppenbelange als notwendig erscheint.

Art. 12  Rechnungsrevisoren

Die Rechnungsrevisoren überprüfen jährlich die vom Kassier vorgelegte Rechnung und erstatten der Mitgliederversammlung darüber Bericht.

IV. FINANZEN

Art. 13  Einnahmen

Die Einnahmen des Vereins setzen sich zusammen aus den:

- Elternbeiträgen;

- Mitgliederbeiträgen;

- Spenden und Schenkungen;

- Zinsen aus dem Vereinsvermögen;

- Beiträgen und Subventionen öffentlicher Institutionen;

- Erlösen aus Veranstaltungen und Sammlungen.

Art. 14  Mitgliederbeiträge

Jedes Vereinsmitglied ist zur Zahlung eines jährlichen Mitgliederbeitrages verpflichtet. Für Aktivmitglieder beträgt dieser mindestens Fr. 20.-- bis maximal Fr. 50.-- und für Passivmitglieder mindestens Fr. 10.-- bis maximal Fr. 30.--.

Art. 15  Haftung

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet einzig das Vereinsvermögen. Jede persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

V. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Art. 16  Amtsdauer

Die Vorstandsmitglieder und Revisoren werden auf eine Amtsdauer von zwei Jahren gewählt. Wiederwahl ist möglich.

Art. 17  Vereinsjahr

Das Vereinsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Die Vereinsrechnung schliesst jeweilen auf den 31. Dezember ab.

Art. 18  Statutenänderung / Vereinsauflösung

Anträge auf Statutenänderung oder die Auflösung der Spielgruppe sind mindestens zwei Monate vor der Mitgliederversammlung der Präsidentin schriftlich einzureichen.

Art. 19  Liquidation des Vereins

Ein allfälliges Reinvermögen bei Vereinsauflösung ist Organisationen gleicher Zielsetzung zuzuwenden.

Art. 20  Inkraftsetzung der Statuten

Diese Statuten traten mit Genehmigung der Mitgliederversammlung vom 19. Juni 1998 in Kraft. Die Änderungen vom 05. Juni 2009 wurden mit der Annahme durch die Mitgliederversammlung genehmigt.

Amriswil, 05. Juni 2009

Die Präsidentin:                 Die Aktuarin:

Rita Grisolia                       Yvonne Diem